Logo Beardie special.jpg

 

 

Rasse-Merkmale.jpg

 

Einseitige Betrachtung?

 „So sind Beardies doch gar nicht.“

 

 

 

Schottland Kopf in Fenster.jpg

COMING HOME

 

 

 

 

 

 

 

 

Home.jpg

 

über uns.jpg

 

News.jpg

 

Site Map.jpg

 

Kurzfassung.jpg

 

Rasse-Merkmale.jpg

 

Merkmale - Aussehen.jpg

 

Merkmale - der alte Typ.jpg

 

Merkmale - Wesen.jpg

 

Merkmale - Was bedeuten.jpg

 

Merkmale - Arbeitsbeardie.jpg

 

Merkmale - Familienhund.jpg

 

Merkmale - einseitig.jpg Pfeil orange 2 nach rechts.jpg

Merkmale - Rassestandard.jpg

 

 

Modehund.jpg

 

Anschaffung.jpg

 

Initiative.jpg

 

Zucht.jpg

 

häufige Fragen.jpg

 

Bücher.jpg

 

Sonderseiten.jpg

 

Links.jpg

 

Sternchen.jpg

 

Mail.jpg

 

Disclaimer.jpg

 

 

 

beardedcollie.de mT.jpg

Auf der Seite der Bearded Collies

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BC.jpg     Auf einem Bein ....jpg

 

Die allermeisten der heute lebenden Bearded Collies

– sicher mehr als 90 % –

sind nicht so wie die echten, standardgemäßen Beardies „vom alten Typ“.

Das ist traurig, aber wahr.

 

 

echter
Beardie

viel Haar

standardgerecht

überzüchtet

 

Man wirft uns vor,

den Beardie einseitig darzustellen – nicht so, „wie er wirklich ist“ –,

das „Hauptstandbein“ ignorierend: den überzüchteten Hund.

 

„Es muss auch schöne Beardies geben!“, sagen Züchter.

*      Ein standardgerechter, gut gepflegter Bearded Collie ist schön.

*      Ein standardgerechter Hund sollte das „Hauptstandbein“ sein!

 

 

Glühbirne, Idee g.jpg

 

Zeitschrift Der Hund 12-2015.jpg

 

Wie kommt es dann nur,

dass in Zeitschriften immer wieder

der standardgerechte Bearded Collie beschrieben wird?

So, als gäbe es all die Probleme gar nicht.

Die Züchter beschreiben die Rasse so,

wie der standardgerechte Beardie vom „alten Typ“ ist,

den fast kein Züchter mehr hat

und den fast alle Züchter ablehnen.

Nanu?!

Wenn der Beardie tatsächlich so wäre,

wie er in Rasseportraits beschrieben wird,

gäbe es keinen Grund zur Sorge.

 

 

Auf unseren Webseiten wird man – außer zu Vergleichszwecken –

keine Fotos von überzüchteten Bearded Collies finden.

Das ist Absicht.

Wir wollen ja keine Werbung für den überzüchteten Beardie machen,

weil diese Rasse-Variante große Probleme haben kann.

 

BC blau.jpg  Der standardgemäße Beardie sieht so aus,

wie wir ihn auf unseren Webseiten immer wieder zeigen.

Das ist die reelle Betrachtungsweise.

Das ist das einzig Wahre, das Echte.

 

Deshalb möchten wir für den echten, standardgemäßen Beardie den Blick schärfen.

Wir wollen zwar die Schwachpunkte der überzüchteten Hunde nennen, doch

*      vor allem wollen wir den Blick auf die standardgerechten Vertreter

der Rasse lenken.

*      Wir wollen nicht die überzüchteten Hunde bekämpfen

(Kampf fordert nur Widerstand heraus),

sondern die echten Bearded Collies fördern.

 

Das Bild vom standardgemäßen Beardie

soll sich einprägen:

 

Kritik mag unangenehm sein,

aber sie ist notwendig.

Sie hat dieselbe Aufgabe

wie der Schmerz

im menschlichen Körper:

die Aufmerksamkeit auf einen

ungesunden Zustand zu lenken.

Winston Churchill

___________________________________

 

 

 

Brownie im Schnee, schön.jpg

 

Hintergrund liMo, Bg.jpg

Bärli

 

*   ohne weichen, dicken Plüsch

*   ohne langen „Mandarinbart“

*   ohne Haare vor den Augen

*   ohne Fell vom Scheitel bis zu den Pfoten

*   ohne Blick, der Resignation ausdrückt

 

BC grün.jpg  Mit geschultem Auge

kann jeder Welpenkäufer beim Züchter-Besuch

bzw. schon auf den Webseiten der Züchter den Unterschied erkennen –

und wird hoffentlich keinen Welpen von überzüchteten Elterntieren kaufen.

 

moderner Beardie

Schönheit? Nein, Quälerei!

So ein Hund fühlt sich offensichtlich unwohl.

 

BC gelb.jpg  Wir sind den Anblick der auf „Schönheit“ gezüchteten Beardies längst leid!

Wer solche Hunde sehen möchte, braucht nur eine Hundeausstellung zu besuchen,

*        wo die Bearded Collies stundenlang auf den Bürstetischen liegen und

„gehübscht“ werden – incl. Pudern, Sprayen, Toupieren und sogar manchmal Haarewickeln

(wie bei Yorkies, Maltesern und Afghanen: Bart- und Körperhaar wird aufgewickelt!),

obwohl das lt. Anordnung des VDH ebenso verboten ist

wie das Ausbessern von Nasen-, Augen- und Lefzenpigment mit Kajalstift.

*        wo die Hunde vorbeigehende Menschen resigniert oder Hilfe suchend angucken

*        wo manche Beardies Mühe haben, eine Runde durch den Ring zu laufen

*        wo einige beim kleinsten Geräusch zusammenzucken.

*        Auch auf den Züchter-Webseiten hat man fast immer einen Treffer,

wenn man überzüchtete Beardies sehen will.

Von solchen Hunden gibt es mehr als genug abschreckende Fotos.

 

Bearded Collie bei der Fellpflege

Der junge Beardie hat Glück: Sein Fell wird nicht so werden,

dass es häufig und lange gebürstet werden muss.

 

 

BC.jpg  Die Kraft des Positiven Denkens

Nutzen wir die Kraft des Positiven Denkens

(wenigstens, um den verbliebenen echten Beardies eine Chance zu geben):

Je mehr Bilder von standardgemäßen Beardies in den Köpfen der Menschen sind,

desto mehr Zuspruch werden sie bekommen.

Die Wissenschaft weiß heute:

Durch geistige Vorstellungen wird die Wirklichkeit erzeugt:

kollektives Bewusstsein, Gleichklang der Gefühle, dasselbe Ziel.

Der Wunsch ist der Vater des Gedankens - und der Realität.

Das klingt „abgehoben“?

Nein - Geist beeinflusst und erschafft Materie.

Durch das „Gesetz der Anziehung“ kommt das auf uns zu, woran wir denken.

Das sind alte Weisheiten.

... mehr aus der Wissenschaft

 

Setzen wir also alles daran,

vom echten, standardgemäßen Beardie so viel zu retten, wie es noch irgend geht –

mit einem Ziel vor Augen und Enthusiasmus im Herzen.

 

„Gedanken regieren die Welt.“ (Dr. Joseph Murphy)

 

 

 

Woran erkennt man den echten Beardie? 

aus der Mail einer Züchterin:

 

Vorhin habe ich mir die Ausstellungsergebnisse angesehen. Da hat man doch tatsächlich den Beardies an den heißesten Tagen dieses Jahrhunderts das Ausstellungsgeschehen zugemutet!!!! Alles waren Freilandausstellungen!!!

Es ist immer wieder die gleiche Truppe! Ich weiß noch genau, als ich zu meinem Mann sagte: „Ein Glück, dass wir im Juli/August nicht gemeldet haben.“ Für Mensch und vor allem Hund eine Zumutung. Die „echten Beardies“ waren alle im Urlaub. Was sind das nur für Menschen, die ihrem Hund bei dieser Hitze das zumuten?

Ketzerisch vermute ich mal, dass es alle welche mit korrektem Fell sind, sonst würden sie diese Hitze ja nicht aushalten.

 

... wenn es nicht so traurig wäre, könnte man drüber lachen.

 

 

 

 

 

Button weiter - eine Idee.jpg

Rassestandard,

das Idealbild der Rasse